Väterchen Frost hat zugeschlagen und was so alles ansteht…

Wir hatten die zwei letzten Nächte etwas Spätfrost und dadurch Schäden in den tiefsten Sanklagen.

frost1 frost2 frost3

Zum Glück haben wir jedoch hier die Frostruten noch stehen lassen.

frost-bg

Die Erträge sind also noch halbwegs gesichert, jedoch werden die Trauben unterschiedlich reif sein, so dass wir hier eine Stufenlese durchführen dürfen.

In den guten Lagen gibt es zum Glück keine Frostschäden und das Triebwachstum fordert wohl bald das erste Heften der Triebe…

Chardonnay

Zur Zeit werden abgestorbene und kranke Rebstöcke gerodet und neue Rebstöcke nachgepflanzt.

verena

Damit diese Reben gut anwachsen müssen wir bei diesen trockenen Verhältnissen für genug Wasser sorgen.nachgepflanzt

Auch Jungreben, die letztes Jahr nachgepflanzt wurden werden bewässert.wasser-jungpflanzen

und danach geht es weiter mit dem Ausputzen der Rebstöcke

ausbrechen2

Überschüssige Triebe am Stamm und am Kopf müssen entfernt werden. Ausgetriebene Doppelaugen am Bogen werden ebenfalls vereinzelt.

ausbrechen

… und in 2 Wochen ist es dann soweit… Wir freuen uns schon riesig auf das „niigschmeckt“ Wochenende in Bischoffingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.