2016 Spätburgunder vom Kaiserstuhl

2015 Spaetburgunder Kaiserstuhl 900pxVERKOSTUNGSNOTIZ (Juni 2019)
Vielschichtiger Duft nach Roten Kirschen, reifer Cranberry und etwas Waldboden. Dazu ganz dezentes gut eingebundenes Holz.
Am Gaumen für seinen Preis erstaunlich vollmundig, im Vergleich zum 2016er Blauer Spätburgunder schlanker und etwas Säurebetonter. Das Tannin ist dezent und nur noch ein wenig adstringierend. Sehr schöner und eleganter Wein mit dezentem Abgang.

KELLERMEISTER’S NOTIZ

2016 war ein kühlerer Jahrgang mit hohem Fruchtansatz. Im Sommer musste daher eine intensive Grüne Lese durchgeführt werden. Glücklicherweise war es zur Erntezeit etwas kühler, so dass sich eine schöne Pinot Frucht bilden konnte. Dank unserer intensiven Einzelbeerensortierung konnten wir die perfekt reifen Beeren heraus selektionieren.

Bei dieser Variante handelt es sich um die Lagen, die nicht ganz die Geschmacksintensität und Dichte am Gaumen haben wie beim Blauer Spätburgunder.

Die Spätburgunderanlagen werden genauso exakt entblättert und überschüssige Trauben durch die Grünlese entfernt. Die Ernte erfolgt per Hand. Im Weingut erfolgt die Maischegärung mit einer Gär- und Mazerationszeit von 3 Wochen. Die Lagerzeit in gebrauchten Barriques betrug 12 Monate.

WEIN ANALYSE
Rebsorten: Blauer Spätburgunder
Gärung: 4 Wochen, 100% Maischegärung
Lagerfähigkeit: 10-20 Jahre
Alkohol: 14 % vol.
Säure: 5,1 g/l
Restzucker: 2,3 g/l
Zuckerfreier Extrakt: 27,6 g/l

SPEISEEMPFEHLUNG
Ravioli mit Pilzen, Quiche, Schweinefleisch gebraten oder gegrillt.