Rivaner

Aktueller Jahrgang im Verkauf: 2011, 2012
Ältere Jahrgänge: 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005

Bei der Rebsorte Rivaner handelt es sich um den Müller Thurgau. Allerdings schaffen wir es, daraus einen Wein zu keltern, der überhaupt nicht nach einem typischen Müller Thurgau schmeckt.

Da die Rebsorte keinen hohen Anspruch an eine besondere Lage hat,  allgemein bei niedrigem Mostgewicht und moderater Säure, bei hohem Ertrag geerntet wird, wächst er in den kühleren Lagen, ganz oben am Berg oder ganz unten in der Talsohle.

Unseren Rivaner Weinbergen gönnen wir eine saubere Laubarbeit. Zusätzlich wird die Traubenzone entblättert und der Ertrag bei einer grünen Lese reguliert.

Durch das Freistellen der Trauben sind diese weniger anfällig für Fäulnis und wir können den Lesezeitpunkt extrem lange hinauszögern. Genau diese spätreife Aromatik macht Ihn dann zu einem besonderen Rivaner.

Die Trauben werden selektiv von Hand geerntet und schonend als ganze Trauben gepresst. Nach einer intensiven Klärung  werden die Weine im Edelstahl bei kontrollierten Temperaturen zwischen 16 und 20°C vergoren und danach so lange wie möglich auf der Hefe gelassen um mehr Schmelz und Fülle zu erhalten.

Haben Sie deshalb etwas Verständniss, wenn wir diesen Wein ungewöhnlich spät abfüllen.

Interessanterweise zeigt unser Rivaner eine besondere Haltbarkeit und muß nicht innerhalb von 2 Jahren nach der Ernte ausgetrunken sein.

 

Freigestellte Flasche ohne Jahrgang in hoher Auflösung für den Print: