2014 Blauer Spätburgunder

 2014 Blauer Spätburgunder-900pxVERKOSTUNGSNOTIZ
KELLERMEISTER’S NOTIZ
Die Trauben für unseren klassischen Spätburgunder stammen aus den besseren Lössboden-Lagen und den einfacheren Vulkanverwitterungslagen. Die Anlagen werden exakt entblättert und überschüssige Trauben durch die Grünlese entfernt. Zusätzlich halbieren wir die restlichen Trauben am Stock. Geerntet wird per Hand, dabei findet eine strenge Traubensortierung statt. Im Weingut erfolgt die Maischegärung von 4 Wochen. Nach dem Abpressen ruht der Wein für 15 Monate in neuen und gebrauchten Barriques.
2014 war ein Jahr voller Ungewissheit. Das enorme Aufkommen der Kirschessigfliege stellte uns vor großen Herausforderungen. Um aufkommende Verluste vorzubeugen haben wir einen Teil unserer Spätburgundertrauben als Sektgrundwein geerntet. Die übrig gebliebenen Anlagen wurden zu einem späteren Zeitpunkt von Hand geerntet und unter enormen Aufwand extrem penibel sortiert.

WEIN ANALYSE
Alkohol: 13,5 % vol.
Säure: 5,3 g/l
Restzucker: 1,6 g/l
Extrakt: 27 g/l

SPEISEEMPFEHLUNG
Lamm in der Kräuterkruste, Wachteln und Rinderbraten.